Basler Verkehrs-Betriebe (BVB)

   MB O 305 GT 921+922 (1986–2000, ex Kaiserslautern)


Wagen 921 nach Anpassungen an BVB-Standard.
© Dominik Madörin, CH-Ettingen (Bild-Nr. 153.10)
 

 

Um vier der mittlerweile dreissigjährigen Zweiachs-Trolleybusse der Serie 357 bis 368 ersetzen zu können, profitierte die BVB von einem günstigen Angebot: Aus Kaiserslautern, wo Ende 1985 der Trolleybusbetrieb eingestellt worden war, konnten zwei moderne Gelenktrolleybusse übernommen werden.

Bei diesen beiden Wagen, welche in Basel die Nummern 921 und 922 bekamen, handelte es sich um die Trolleybus-Ausführung des bekannten Schubgelenk-Autobusses O 305 G von Mercedes-Benz. Im Gegensatz zu den in Basel vorhandenen Autobussen dieses Typs (Nrn. 701 bis 721) besassen die beiden ehemaligen Kaiserslauterer jedoch nur drei Türen. Ihre elektrische Ausrüstung mit Gleichstromsteller entsprach in etwa jener der bekannten und beliebten orangen BVB-Trolleybussen 911 bis 920. Ebenso war ein thermisches Hilfsaggregat vorhanden. Der Fahrmotor, welcher eine Stundenleistung von 169 kW bzw. 230 PS erbrachte, lag wie bei der Dieselvariante unterflur im Heck und trieb die dritte Achse an.

Nach einigen technischen Anpassungen sowie einer Umlackierung auf BVB-Grün standen die beiden Fahrzeuge vom Herbst 1986 bis im Februar 2000 in Betrieb. Auch sie fanden anschliessend in Brasov (Rumänien) ein neues Betätigungsfeld.

 
Technische Daten bei Übernahme durch BVB:
Anzahl Wagen: 2
Wagennummern: 921 und 922
Im Linienbetrieb: 1986 bis 2000
Chassis, Karosserie: MB O 305 GT
Elektrische Ausrüstung: BBC, SAAS
Anschaffungskosten: CHF 290'000.– (Nr. 921)
CHF 360'000.– (Nr. 922)
Länge über Stossbalken: 17'260 mm
Breite: 2'500 mm
Grösste feste Höhe: 3'315 mm
Radstand vorne: 5'600 mm
Radstand hinten: 6'150 mm
Taragewicht: 15'140 kg (Nr. 921)
15'200 kg (Nr. 922)
Sitz-/Stehplätze: 47+1/118
Höchstgeschwindigkeit: 65 km/h
Anzahl Fahrmotoren: 1
Hersteller/Typ: BBC 4 EBO 2052 (Hauptschlussmotor, eigenventiliert)
Stundenleistung: 230 PS bzw. 169 kW
bei Drehzahl: k. A.
Übersetzungsverhältnis: k. A.
Bremsen: ▪ Zweikreis-Druckluftbremse
▪ elektrische Widerstandsbremse (eigenerregt)
▪ Haltestellenbremse
▪ Federspeicher-Feststellbremse

 


Wagen 137 (später 922) im Kaiserslauterer Originalzustand, kurz nach der Überführung nach Basel. Aufnahme in der BVB-Garage Rankstrasse.
© Rudolf H. Hiltbrunner (Sammlung Dominik Madörin, CH-Ettingen)

 

Zurück     Fahrzeugporträts     Serien-Übersicht     Weiter

 

Aktualisiert am 09. Dezember 2012