Basler Verkehrs-Betriebe (BVB)

   FBW B51U 41–47 (1960–1985)


Wagen 45 wenige Monate vor seiner Ausmusterung.
© Dominik Madörin, CH-Ettingen (Bild-Nr. 115.2)
 

 

Insbesondere um die längst nicht mehr den Anforderungen genügenden Autobusse 1 und 2 ersetzen sowie um die überalterten und ein zu geringes Fassungsvermögen aufweisenden Wagen 7 und 8–12 in die Reserve zurückziehen zu können, mussten Ende der fünfziger Jahre wiederum Autobusse beschafft werden.

Die Wagen 41–47 lehnten sich mit kleinen Abweichungen an die Autobusse der Serie 23–29 an, verfügten also wieder über ein klassisches Chassis mit verblechtem Stahlgerippe-Aufbau. Die selbsttragende Bauweise wurde somit wieder verlassen.

Ebenfalls mit Mittel-Unterflurmotor und Planetengetriebe von FBW versehen bewährten sich die sieben Fahrzeuge dieser Serie im täglichen Betrieb hervorragend und standen bis Ende 1985 im Einsatz.

 
Technische Daten bei Inbetriebsetzung:
Anzahl Wagen:
7
Wagennummern:
41 bis 47
Im Linienbetrieb:
1960 bis 1985
Chassis:
FBW B51U
Karosserie:
FHS
Anschaffungskosten/Wg.:
CHF 177'250.–
Länge über Stossbalken:
11'350 mm
Breite:
2'400 mm
Höhe über Dach:
2'905 mm
Radstand:
5'400 mm
Taragewicht:
9'590 kg
Sitz-/Stehplätze:
26+2/47
Höchstgeschwindigkeit:
55 km/h
Motor:
FBW EDU (Diesel)
Anzahl Zylinder:
6
Hubraum:
11'000 ccm
Leistung:
150 PS bzw. 110 kW
Getriebe:
halbautomatisches 4-Gang-Planetengetriebe FBW PG51
Bremsen:
▪ Zweikreis-Druckluftbremse
▪ Auspuff-Motorbremse
▪ Federspeicher-Feststellbremse
▪ mechanische Handbremse

 

 


Heckansicht des Wagens 43.
© Dominik Madörin, CH-Ettingen (Bild-Nr. 115.9)

 

Zurück    Fahrzeugporträts     Serien-Übersicht     Weiter

 

Aktualisiert am 09. Dezember 2012