Basler Verkehrs-Betriebe (BVB)

   MB O 530 CNG Citaro FL 801–810 (2008–)


Wagen 807 im Ablieferungszustand, noch ohne BVB-Signet, Wagennummern und Polizeikennzeichen.
© Dominik Madörin, CH-Ettingen (Bild-Nr. 120.2)
 

 

Zehn neue, zweiachsige Niederflur-Autobusse kamen ab Mitte 2008 zur Auslieferung, um die mit Erdgas betriebenen Autobusse der ersten Generation von 1995–96 (Nrn. 801–812) ausmustern zu können.

Wie bei den zur gleichen Zeit zur Ablieferung gekommenen Gelenkautobussen handelt es sich auch bei den Normalbussen um ein Produkt von Mercedes-Benz. Die Citaro FL mit den Betriebsnummern 801–810 entsprechen so auch weitgehend den Gelenkwagen 701–720. Sie verfügen ebenfalls über einen im Heck liegenden, mit einem Gemisch aus Erd- und Biogas betriebenen 6-Zylinder-Motor mit einer Leistung von 326 PS. Die Türen 2 und 3 sind als rasche und raumsparende Schwenkschiebetüren ausgebildet, die Türe 1 als herkömmliche Innenschwenktüre. Eine manuelle Klapprampe befindet sich bei der Türe 2.

Der erste der neuen zweiachsigen Citaro-FL-Gasbusse, der Wagen 810, absolvierte am Abend des 24. Juli 2008 seinen ersten kursmässigen Einsatz auf der Linie 38.

 
Technische Daten bei Inbetriebsetzung:
Anzahl Wagen:
10
Wagennummern:
801 bis 810
Im Linienbetrieb:
2008 bis
Chassis, Karosserie:
MB O 530 CNG Citaro FL
Anschaffungskosten/Wg.:
ca. CHF 450'000.–
Länge über Stossbalken:
11'950 mm
Breite:
2'550 mm
Höhe über Gasbehälterabdeckung
3'389  mm
Radstand:
5'845 mm
Taragewicht:
12'700 kg
Sitz-/Stehplätze:
29+1/48
Höchstgeschwindigkeit:
95 km/h
Motor:
MB M 447 hLAG (Erdgas, Turboaufladung, Ladeluftkühlung)
Anzahl Zylinder:
6
Hubraum:
11'967 ccm
Leistung:
326 PS bzw. 240 kW
Getriebe:
vollautomatisches 6-Gang-Getriebe mit Drehmoment-Wandler ZF Ecomat
Bremsen:
▪ Zweikreis-Druckluftbremse
▪ hydrodynamischer Retarder (im Getriebe integriert)
▪ Haltestellenbremse
▪ Federspeicher-Feststellbremse


Zurück     Fahrzeugporträts     Serien-Übersicht     Weiter

 

Aktualisiert am 04. September 2016