Basler Verkehrs-Betriebe (BVB)

   MAN NL 313/A21 821+822, 823–828 (2000–)


Wagen 824 im Ablieferungszustand.
© Dominik Madörin, CH-Ettingen (Bild-Nr. 119.48)
 

 

Gleichzeitig mit der zur gleichen Zeit erfolgten grossen Gelenkbus-Beschaffung (MAN NG 353/A23 751–788) orderte die BVB auch acht Normalbusse in zwei Serien. Diese in den Jahren 2000–01 mit den Betriebsnummern 821 und 822 bzw. 823 bis 828 gelieferten Fahrzeuge benötigte man primär für eine verbesserte Bedienung des Flughafens (Neueinführung der damaligen Linie 30) sowie für die nach Allschwil verlängerte Linie 38.

Beim Autobus des Typs NL 313/A21 handelte es sich um den zweiachsigen Stadtbus aus der Niederflurbus-Familie von MAN. Zugunsten eines rascheren Fahrgastwechsels an den Haltestellen wählte die BVB die bewährte dreitürige Ausführung. Die Motorisierung war mit 228 kW bzw. 310 PS dem gegenüber dem Gelenkwagen geringeren Fahrzeuggewicht angepasst. In den übrigen Punkten entsprachen die vollklimatisierten Fahrzeuge weitgehend den Gelenk-Autobussen 751–788.

Mit der Ablieferung der O 530 G 7001–7055 2015 dünnten die Verkehrsbetriebe den Bestand an zweiachsigen Autobussen ab Mitte 2015 aus. Nur die Wagen 821, 822 und 828 verblieben bei den BVB. Der Wagen 823 wurde an die mab verkauft und bleibt somit in Basel, die übrigen dürften über Zwischenhändler ins Ausland ausgewandert sein.

 
Technische Daten bei Inbetriebsetzung:
Anzahl Wagen:
8
Wagennummern:
821 und 822
823 bis 828
Im Linienbetrieb:
2000 bis
Chassis und Karosserie:
MAN NL 313/A21
Anschaffungskosten/Wg.:
CHF 513'793.– (821–822)
CHF 527'081.– (823–828)
Länge über Stossbalken:
11'950 mm
Breite:
2'500 mm
Höhe über Dach:
2'758 mm
Radstand:
5'875 mm
Taragewicht:
11'970 kg
Sitz-/Stehplätze:
33+1/53 (zusätzlich 1 Klappsitz)
Höchstgeschwindigkeit:
97 km/h
Motor:
MAN D2866 LUH26 (Diesel, Turboaufladung, Ladeluftkühlung)
Anzahl Zylinder:
6
Hubraum:
11'967 ccm
Leistung:
310 PS bzw. 228 kW
Getriebe:
vollautomatisches 5-Gang-Getriebe mit Drehmoment-Wandler ZF 5 HP 590
Bremsen:
▪ Zweikreis-Druckluftbremse
▪ hydrodynamischer Retarder (im Getriebe integriert)
▪ Haltestellenbremse
▪ Federspeicher-Feststellbremse

Zurück     Fahrzeugporträts     Serien-Übersicht     Weiter

 

Aktualisiert am 04. September 2016