Home2020-01-29T06:41:16+01:00

Überarbeitete Webpräsenz
Einzelne Beiträge stehen möglicherweise noch nicht wieder zur Verfügung!

Aus dem Inhalt

Saurer-OM LC1 Tigrotto Nr. 3

Auf den Fahrplanwechsel vom 25. September 1977 übernahm die Baselland Transport AG (BLT) von den schweizerischen PTT-Betrieben die Buslinie 61 Allschwil–Schönenbuch. Der bisher dort eingesetzte Saurer-OM-Bus wechselte auf den Zeitpunkt der Betriebsübernahme in den BLT-Bestand und erhielt zunächst die Betriebsnummer 3.

MB O 405 G Nr. 51

Die Verlängerung der Buslinie 61 vom Bertschenacker zur Hüslimatt in Oberwil brachte 2004 einen unerwartet grossen Passagieranstieg. Zu Stosszeiten wurde die Führung unwirtschaftlicher Zusatzkurse unumgänglich, so dass sich die Baselland Transport AG (BLT) erstmals in ihrer Geschichte zum Kauf eines Gelenkbusses durchrang.

Neoplan N 6020 Nrn. 923, 924–934

Ende der Achtzigerjahre waren die zehn Gelenk-Trolleybusse 901 bis 910 aus dem Jahre 1968 am Ende ihrer Lebensdauer angelangt. Zusammen mit vier immer noch in Betrieb stehenden Zweiachsern von 1957 sollten sie durch zwölf neue Gelenktrolleybusse ersetzt werden.

MB O 530 Citaro C1 Nrn. 81–85, 86/4, 87, 91–97, 31–46, 1–2, 9

Sowohl als Ersatz für auszumusternde, zumeist hochflurige Autobusse als auch für Erhöhungen des Fahrzeugbestandes infolge Taktverdichtungen oder neueröffneten Linien beschaffte die Baselland Transport AG (BLT) zwischen 1998 und 2006 in verschiedenen Teilserien insgesamt 30 Normalbusse des Typ MB O 530 Citaro C1. Hinzu kamen Anfang 2013 drei Fahrzeuge Nrn. 1, 2 und 9 der Autogesellschaft Sissach–Eptingen AG (AGSE), wovon zwei nach dreimonatiger bereits Einsatzzeit wieder ausgemustert wurden.

Be 8/8 351–354, 357

Auf Weisung des Herstellers mussten die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) per 13. März 2004 kurzfristig alle 28 Niederflur-Gelenkwagen Be 6/8 301–328 COMBINO stilllegen. An diesen Fahrzeugen waren Mängel entdeckt worden, welche einen sicheren Weiterbetrieb in Frage stellten (vgl. COMBINO Grounding). Trotz des überraschenden Ausfalls eines beträchtlichen Teils der Gesamtflotte gelang es den BVB seinerzeit, den fahrplanmässigen Trambetrieb nahezu vollständig aufrecht zu erhalten. Kurzfristig wurden Fahrzeuge der Baselland Transport AG (BLT) angemietet, zur Ausmusterung vorgesehene Anhängewagen reaktiviert sowie ein Museumsfahrzeug eingesetzt. Ferner wurden Revisionen zurückgestellt und der Fahrbereitschaft aller zur Verfügung stehenden Fahrzeugen höchste Priorität beigemessen.

MB O 530 CNG Citaro FL Nrn. 801–810

Zehn neue, zweiachsige Niederflur-Autobusse für den Betrieb mit einem Gemisch aus Erd- und Biogas kamen ab Mitte 2008 zur Auslieferung. Damit konnten die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) die mit Gas betriebenen Autobusse der ersten Generation von 1995–96 (Nrn. 801–812) ablösen.