Home Glossar W Widerstandsbremse

 

Glossar

Widerstandsbremse

Die Widerstandsbremse (auch Kurzschlussbremse) ist als elektromotorische Bremse eine einfache Bauart der elektrodynamischen Bremse. Die von den generatorisch arbeitenden Fahrmotoren erzeugte elektrische Energie wird dabei im Fahrzeug selbst mittels Bremswiderständen in Wärme umgewandelt und so vernichtet. Durch stufenweise Verkleinerung des Bremswiderstandes wird der Bremsstrom und somit die Bremskraft bis fast zum Fahrzeugstillstand konstant gehalten.

Das Bremssystem ist unabhängig von der Fahrdrahtspannung, was einen zusätzlichen Sicherheitsgewinn darstellt. Die Reihenschlussmotoren werden im Bremsbetrieb eigenerregt (selbsterregt), können jedoch zum rascheren und gleichmässigeren Aufbau der Bremskraft insbesondere bei niedrigen Geschwindigkeiten vorerregt werden (z. B. Fremderregung ab Batterie).

   

 

Zurück zum Index

 

 

Aktualisiert am 28. April 2013