Home Glossar U Untergestell

 

Glossar

Untergestell

Das zweiachsige Fahrwerk oder Untergestell ist die klassische Bauform eines Fahrwerks. Der Wagenkasten stützt sich meist über eine Federung (Sekundärfederstufe) darauf ab.

Die beiden separat abgefederten Radsätze sind fest oder radial einstellbar gelagert. Ihr Abstand zueinander richtet sich nach der Wagenkastenlänge, wobei die Wagenenden in Längsrichtung nicht zu weit überhängen dürfen, um der Gefahr von Nickbewegungen während der Fahrt zu vermeiden.

Der Radsatzabstand ist im weiteren abhängig von den zu befahrenen Gleisradien. Er beträgt bei Strassenbahnwagen höchstens 3,50 Meter.

Als Untergestell wird oftmals auch die Bodengruppe des Wagenkastens bezeichnet.

 
Untergestell des historischen Ce 2/2 126 der Basler Verkehrs-Betriebe.
© Dominik Madörin, CH-Ettingen

 

Zurück zum Index

 

 

Aktualisiert am 28. April 2013