Home Glossar R Russpartikelfilter

 

Glossar

Russpartikelfilter

Der Russpartikelfilter reinigt das mit den Russpartikeln versetzte Abgas von Dieselmotoren bei der Durchdringung einer Filterwand. Die Partikel bleiben aber nicht durch einen Siebeffekt (die Partikel müssen also nicht grösser sein als die Löcher, durch die die Abgase strömen), sondern werden hauptsächlich durch die Haftung an der porösen Filterwand festgehalten.

Durch die Ablagerung der Partikel an der Oberfläche bzw. im Innern der Filterwand wird der Abgasstrom zunehmend behindert. Beim Erreichen eines Schwellenwertes, wenn also eine bestimmte Russmenge eingelagert ist, wird die Regeneration des Filters eingeleitet. Diese erfolgt durch die selbständige Verbrennung der Partikel, wobei hier verschiedene Techniken zur Anwendung kommen.

 


Russpartkelfilter als Teil eines CRT-Abgasnachbehandlungssystems in einem MAN NL 313/A21 der Basler Verkehrs-Betriebe.
© Dominik Madörin, CH-Ettingen

 

Zurück zum Index

 

Aktualisiert am 28. April 2013