Baselland Transport AG (BLT)

   B 1316–1322 (ex BVB; 2001–2012)


B 1319 (ex B 1419) am 30. April 2004 im Einsatz hinter Be 4/4 465 auf der BVB-Linie 16 anlässlich des COMBINO-Groundings.
© Dominik Madörin, CH-Ettingen (Bild-Nr. 49.84)

 

Um die restlichen auf der Linie 17 eingesetzten Dreiachs-Anhänger aus dem Betrieb nehmen zu können übernahm die BLT im Jahre 2001 weitere Grossraum-Anhängewagen von den BVB. Dabei handelte es sich um die sieben B 1416–1422 der ersten luftgefederten Serie von 1961 (B 1416–1435). Sie wurden aufgrund von Rollmaterial-Neuablieferungen beim Stadtbetrieb überzählig.

Mit Ausnahme einer Neulackierung in den BLT-Hausfarben Gelb-Blutorange (ohne B 1322, s. u.) waren keine Anpassungen an den Fahrzeugen vorzunehmen. Mit den neuen Betriebsnummern B 1316–1322 liefen sie unmittelbar nach der Übernahme auf der Linie 17. In Zusammenhang mit dem COMBINO-Grounding kamen ab dem 13. März 2004 vier Anhänger (B 1316 bis 1319) leihweise zur BVB zurück und wurden vorwiegend auf den Linien 2, 15 und 16 eingesetzt.

Einzelne Wagen wuden temporär zu Ganzwerbewagen umgestaltet. Der B 1322 erbte die rosarote Sparschwein-Reklame mitsamt Schweinekopf vom B3 1338 und trug nie BLT-Farben.

Alle Wagen wurden 2012 ausgemustert. Während der B 1322 im April 2013 an das Stuttgarter Schweine-Musuem abgegeben wurde, fanden die B 1316 bis 1321 den Weg nach Belgrad.

 
Technische Daten bei Übernahme durch BLT:
Anzahl Wagen: 7
Wagennummern:
1316 bis 1322
Im Linienbetrieb:
2001 bis 2012
Mechanischer Teil:
FFA, SWP
Anschaffungskosten/Wg.:
k. A.
Länge über alles:
13'495 mm
Grösste feste Breite:
2'200 mm
Höhe über Dach:
3'230 mm
Radsatzabstand im Drehgestell:
1'700 mm
Drehgestellmittenabstand:
6'400 mm
Taragewicht:
10'100 kg
Sitz-/Stehplätze: 25/80
Höchstgeschwindigkeit:
65 km/h
Bremsen: ▪ indirekt wirkende Druckluftbremse
▪ Magnetschienenbremse
▪ hydromechanische Feststellbremse

 

Zurück     Fahrzeugporträts     Serien-Übersicht

 

Aktualisiert am 04. September 2016