Birseckbahn AG (BEB)

   C3 21–28, 29–32 (1916–1950)

Nr. * (nach Umbau) + Verbleib Bemerkungen
C3 21 01.11.1946 31.12.1971 18.11.1970: ++, Teile an Fa. Fricker Umgebaut aus C 21
C3 22 01.06.1948 1975 1975: ++ BLT Umgebaut aus C 22
C3 23 15.07.1947 31.12.1971 13.04.1972: ++ bei Schlatter, Münchwilen Umgebaut aus C 23
C3 24 01.03.1950 31.12.1971 20.04.1972: ++ bei Schlatter, Münchwilen  Umgebaut aus C 24
C3 25 01.06.1947 –> 1974 BLT (B3 25) Umgebaut aus C 25

03.1972: Untergestell von B3 32
1972: Modernisierung SWP
C3 26 01.10.1947 1971 23.12.1971: ++ bei Schlatter, Münchwilen Umgebaut aus C 26
C3 27 25.02.1947 –> 1974 BLT (B3 27) Umgebaut aus C 27

1972: Modernisierung SWP
C3 28 15.12.1950 31.12.1971 13.04.1972: ++ bei Schlatter, Münchwilen Umgebaut aus C 28
         
C3 29 05.04.1947 24.06.1972 ++ Umgebaut aus C 29
C3 30 15.04.1948 15.11.1970 23.12.1971: ++ bei Schlatter, Münchwilen (nach Kollision) Umgebaut aus C 30
C3 31 15.12.1948 31.12.1971 13.01.1972: ++ bei Schlatter, Münchwilen Umgebaut aus C 31
C3 32 01.11.1948 31.12.1971 20.04.1972: ++ bei Schlatter, Münchwilen Umgebaut aus C 32

 

Zurück zum Typenblatt     Fahrzeugporträts 

 

Aktualisiert am 09. Dezember 2012