Basler Verkehrs-Betriebe (BVB)

   Be 4/6 6001–6017 FLEXITYBasel (2016–)


Als erster kurzer FLEXITYBasel traf im Herbst 2016 der Wagen 6001 in Basel ein. Nach der Inbetriebsetzungsphase wurde er auf der Linie 3 eingesetzt.
© Dominik Madörin, CH-Ettingen (Bild-Nr. 17_5)

 

Als sich die Basler Verkehrs-Betriebe aus der Tango-Beschaffung zurückgezogen und eine Neuausschreibung von Niedeflur-Strassenbahnwagen vorbereitet haben, wurde auch die Flottenpolitik für die kommenden 15 Jahre überarbeitet. Dabei zeigte sich unter anderem, dass die BVB nicht nur einen Bedarf an 45-m-Fahrzeugen haben, sondern auch 17 Wagen mit 30 Meter Länge benötigen.

Der von Borbardier Transportation (BT) angebotene Strassenbahwagen des Typs «FLEXITY» konnte auch in einer fünfteiligen 32-m-Version als Be 4/6 geliefert werden. Die BVB entschieden sich daher, neben den 43 siebenteiligen Be 6/8 FLEXITYBasel auch 17 fünfteilige Be 4/6 zu beschaffen.

Die ab Herbst 2016 gelieferten Be 4/6 6001–6017 unterscheiden sich abgesehen von der Länge und der angepassten Motorisierung nicht von den Be 6/8 5001–5044. Sie sind vorwiegend für den Einsatz auf den Linie 15 und 16 bestimmt.

 
Technische Daten:
Anzahl Wagen: 17
Wagennummern: 6001 bis 6017
Im Linienbetrieb: 2016 bis
Mechanischer Teil: BT
Elektrische Ausrüstung: BT
Anschaffungskosten/Wg.: ca. CHF 3'800'000.–
Länge über alles: 31'830 mm
Grösste feste Breite: 2'300 mm
Höhe: 3'700 mm
Radpaarabstand im Triebfahrwerk: 1'850 mm
Radpaarabstand im Lauffahrwerk: 1'850 mm
Radsatzfolge: Bo2Bo
Dienstgewicht: 40'900 kg
Sitz-/Stehplätze: 60+1/123
(zusätzlich 3 Klappsitze)
Höchstgeschwindigkeit: 70 km/h (technisch)
65 km/h (betrieblich)
Anzahl Fahrmotoren: 4
Hersteller/Typ: k. A.
Dauerleistung: 4 x 120 kW bzw. 4 x 163 PS
Übersetzungsverhältnis: k. A.
Bremsen: ▪ elektrische Rekuperationsbremse
▪ elektro-hydraulische Scheibenbremse
▪ Magnetschienenbremse
▪ Federspeicher-Feststellbremse

 

 

Zurück     Fahrzeugporträts     Serien-Übersicht

 

Aktualisiert am 17. April 2017